Anhaftungen lösen, Anhaftungen loswerden

Um Anhaftungen lösen zu können, muss man zunächst wissen, um was es sich dabei handelt. Der Begriff „Anhaftungen“ verdeutlicht, dass es sich um etwas handelt was an einem haftet im Sinne von kleben. Allerdings ist damit nicht der Zettel gemeint, der an der Kühlschranktür klebt, sondern negative Fremdenergien, energetische Besetzungen oder Belastungen, die an uns haften und uns unbewusst beeinflussen.

Der Grundsatz zum Allgemeinwissen, dass der grobstoffliche Körper und der feinstoffliche Körper (Unterbewusstsein, Seele, Geist oder Psyche) des Menschen eine Einheit bilden und sich interaktiv beeinflussen. Der grobstoffliche Körper reagiert immer auf die Signale aus dem feinstofflichen Körper. Somit sind die Ursachen für negative Reaktionen im grobstofflichen Körper wie Krankheiten, Süchte, Depressionen, Schmerzen, etc., im feinstofflichen Körper zu suchen. Und zwar in Form der bereits erwähnten negativen Anhaftungen wie Fremdenergien, bzw. energetischen Besetzungen.

Anhaftungen Bedeutung

Der menschliche Körper und Geist sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Der grobstoffliche Körper bezieht sich auf die physischen Aspekte des menschlichen Körpers, während der feinstoffliche Körper die immateriellen Aspekte des menschlichen Körpers wie das Unterbewusstsein, die Seele, den Geist oder die Psyche umfasst.

Es gibt verschiedene Ansichten darüber, wie genau diese beiden Körper miteinander verbunden sind und wie sie sich beeinflussen, aber es ist allgemein anerkannt, dass sie in enger Beziehung stehen und dass Ereignisse oder Erfahrungen in einem Bereich Auswirkungen auf den anderen Bereich haben können.

Es gibt Ansätze in der Medizin, Therapie und Spirituellen Entwicklung die sich mit der energetischen Anhaftungen auseinandersetzen, wie zum Beispiel die Energiearbeit, die Reiki, die Schamanische Heilarbeit und die Quantenheilung.

Anhaftung spirituell

Im spirituellen Kontext kann „Haftung“ sich auf die emotionalen oder mentalen Verbindungen oder Abhängigkeiten von Dingen, Menschen oder Situationen beziehen, die uns davon abhalten, unser volles spirituelles Potenzial zu erreichen. Dies kann beispielsweise die Angst vor Veränderung, die Abhängigkeit von Anerkennung oder die Unfähigkeit, loszulassen, einschließen.

Spirituelle Lehrer und Meister betonen oft die Notwendigkeit, sich von diesen Art von Anhaftungen zu befreien, um spirituell zu wachsen und sich von egozentrischen Wünschen und Ängsten zu befreien. Dies kann durch Meditation, Gebet, Yoga, Fasten, Entspannungstechniken oder andere spirituelle Praktiken erreicht werden, die darauf abzielen, die Verbindung zu unserem höheren Selbst und der universellen Energie zu stärken.

In der Psychologie kann „Haftung“ sich auf die emotionalen oder mentalen Verbindungen oder Abhängigkeiten von Dingen, Menschen oder Situationen beziehen, die uns davon abhalten, unser volles psychologisches Potenzial zu erreichen. Dies kann in Form von Ängsten, Depressionen, Unsicherheiten, Abhängigkeiten, Trauma, Unterdrückung von Emotionen und anderen psychischen Problemen manifestieren.

Anhaftung Psychologie

Es gibt verschiedene Ansätze in der Psychologie, die sich mit Anhaftungen auseinandersetzen, wie zum Beispiel die tiefenpsychologische Therapie, die Verhaltenstherapie, die Gestalttherapie und die Traumatherapie. In diesen Ansätzen werden Techniken wie die Analyse von Träumen, die Erforschung von Vergangenheitserfahrungen und die Identifizierung von Mustern und Verhaltensweisen verwendet, um die Ursachen von Anhaftungen zu erforschen und zu behandeln.

Anhaftung in Beziehungen

In Beziehungen kann „Haftung“ sich auf die emotionalen oder mentalen Verbindungen oder Abhängigkeiten von einer bestimmten Person beziehen, die uns davon abhalten, unser volles Potenzial in der Beziehung zu erreichen. Dies kann sich in Form von Abhängigkeit, Besitzanspruch, Kontrollverhalten, Unfähigkeit, loszulassen, Eifersucht, mangelndem Vertrauen, Angst vor Verlust oder anderen Problemen manifestieren.

Es gibt verschiedene Ansätze in der Beziehungstherapie, die sich mit Anhaftungen auseinandersetzen, wie z.B. die Paartherapie, die kommunikationstherapie, die systemische Therapie und die narrativ-lösungsorientierte Therapie. In diesen Ansätzen werden Techniken wie die Veränderung von Kommunikationsmustern, die Erforschung von Vergangenheitserfahrungen und die Identifizierung von Mustern und Verhaltensweisen verwendet, um die Ursachen von Anhaftungen zu erforschen und zu behandeln.

Es gibt auch Ansätze wie die Emotionale Intelligenz, die darauf abzielen, die Anhaftungen und Blockaden auf einer emotionalen Ebene aufzulösen, um eine größere mentale und emotionale Freiheit zu erlangen und eine gesunde und erfüllende Beziehung aufzubauen.

Vier Anhaftungen

In vielen spirituellen Traditionen werden vier Arten von Anhaftungen identifiziert, die dazu führen können, dass Menschen von ihrem spirituellen Pfad abkommen und ihr volles Potenzial nicht erreichen. Diese vier sind:

  1. Anhaftung an Vergnügen: Dies bezieht sich auf die Verbindung oder Abhängigkeit von Vergnügen und Genuss, die uns von der Verwirklichung unseres spirituellen Potenzials abhalten kann.

  2. Anhaftung an Unwissenheit: Dies bezieht sich auf die Verbindung oder Abhängigkeit von Unwissenheit und Ignoranz, die uns davon abhält, die Wahrheit über uns selbst und die Welt zu erkennen.

  3. Anhaftung an Ego: Dies bezieht sich auf die Verbindung oder Abhängigkeit von unserem egozentrischen Selbst, die uns davon abhält, uns selbst und andere zu lieben und uns mit unserer Umwelt zu verbinden.

  4. Anhaftung an Unsterblichkeit: Dies bezieht sich auf die Verbindung oder Abhängigkeit von der Vorstellung, dass unser Körper und unsere Seele unsterblich sind, die uns davon abhält, uns mit der Vergänglichkeit unserer Existenz auseinandersetzen und uns auf das spirituelle Ziel vorzubereiten.

Es ist wichtig zu erkennen, dass jeder dieser Anhaftungen in unterschiedlichen Graden in jeder Person vorhanden sein können und das spirituelle Wachstum darin besteht, diese Anhaftungen loszulassen und uns auf unseren spirituellen Pfad zu konzentrieren.

Anhaftungen erkennen

Der Mensch sucht oft nach den Gründen für plötzlich auftauchende Ängste, überwältigende Negativ-Gefühle, Alpträume, Fremdsteuerungen des Sprachorgans usw. Dies ist in den meisten Fällen auf Fremdenergien zurückzuführen.

Ein Mensch, der Fremdenergien mit sich trägt, kann nicht wirklich mit seinem innersten Kern verbunden werden und damit letztlich auch nicht zur inneren Ruhe kommen. Es liegt auf der Hand, dass man alle Anhaftungen lösen muss.

Um Anhaftungen zu erkennen, kann man sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Dinge oder Verhaltensweisen scheinen mich von meinen Zielen oder Werten abzuhalten?
  • Welche Gedanken oder Emotionen tauchen immer wieder auf und beeinträchtigen meine Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen oder meine Umwelt zu genießen?
  • Welche Beziehungen oder Umstände scheinen ungesund oder unerfüllend zu sein?
  • Welche Ängste oder Blockaden scheinen mich davon abzuhalten, mein volles Potenzial zu erreichen?

Es kann auch hilfreich sein, sich Zeit zu nehmen, um in sich hineinzuhorchen und zu meditieren, um tiefere Einsichten über die Anhaftungen zu gewinnen, die uns beeinflussen. Einige Menschen finden es hilfreich, sich Hilfe von einem Therapeuten oder spirituellen Lehrer zu suchen, um Anhaftungen zu erkennen und zu bearbeiten.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Anhaftungen häufig tief verwurzelt sind und Zeit und Anstrengung erfordern, um sie zu erkennen und loszulassen. Aber mit dem Bewusstsein und der Entschlossenheit, sich zu verändern, kann man sich auf den Weg machen, Anhaftungen zu überwinden und sein volles Potenzial zu erreichen.

Anhaftungen lösen, Anhaftungen entfernen

Das wird mit Hilfe der geistigen Welt gereinigt bzw. in Ordnung gebracht (siehe auch Implantate).
Das entstandene Vakuum wird mit Ihrer persönlichen Energie ausgefüllt. Gefühle der „Fremdsteuerung“, Gefühle sich selbst nicht zu kontrollieren oder gar zu kennen, vergehen somit.

Weitere Symptome können auftreten:

  • unerklärliche Körperschmerzen
  • ständige Energielosigkeit
  • Alpträume
  • Fremde Gefühle
  • Unwohlsein
  • plötzliche Gefühlsausbrüche
  • Ängste / Phobien
  • innere Zerrissenheit

Anhaftungen Buddhismus

Die Harmonisierung der 7 Energiezentren im Körper (Chakren), ist essentiell wichtig damit ganzheitliche Heilung geschehen kann. Durch diese Behandlung darf die Energie im Körper wieder fließen und alte, tiefe Blockaden werden gelöst.

Der Begriff Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Kreis/Rad.

Chakren - Anhaftungen lösenChakren sind feinstoffliche Energiezentren des Menschen. Auf Grund ihrer Ähnlichkeit mit einer Blüte werden die Chakren in Indien auch „Lotusblüten“ genannt.

Damit der Körper in Einklang kommt ist es wichtig, dass alle Chakren rein und klar schwingen, verschmutze und ungleichdrehende Chakren führen zu Krankheiten und Unwohlsein. Ein Auto wird ja auch immer in regelmäßigen Abständen zur Inspektion gebracht und repariert.

Die indische Medizin sagt ganz klar: „Sind deine Chakren nicht in Ordnung – kann keine Heilung geschehen!“

Normalerweise unterscheiden wir 7 Hauptchakren – von unten nach oben:

  • 7. Sahasrara (Scheitelchakra) – die Verbindung zum Licht – Farbe Violett
  • 6. Ajna (Stirnchakra) – zuständig für das sensitive Sehen, Intuition – Farbe Dunkelblau
  • 5. Vishuda (Halschakra) – zuständig für Kommunikation, sich selbst Raum geben, Halswirbelsäule – Farbe Hellblau
  • 4. Anahata~ Herzchakra – zuständig für Gefühle und das Herz, Selbstliebe, Brustwirbelbereich – Farben grün
  • 3. Manipura (Solarplexuschakra) – zuständig für innere Mitte, Ruhe und Kraft, – Farbe gelb
  • 2. Swadisthana (Sakralchakra) – Sexualität und inneres Feuer, Lebensfreude, Lendenwirbelbereich – Farbe orange
  • 1. Mulhadara (Wurzelchakra) – Standfestigkeit, Urvertrauen, Selbstvertrauen – Farbe rot

Mit meiner Hilfe erfolgt eine energetische Vitalisierung, bzw. eine Harmonisierung aller Chakren. In der Fachwelt spricht man auch von Clearing. Alle Chakren werden gereinigt, gestärkt und ausgewogen. Die Wirkung zeigt sich kräftig vitalisierend.

Energetische Anhaftungen lösen aus dem Umfeld

energetische anhaftungEine weiter Ursache der weiter oben beschriebenen Symptome können Fremdenergien aus unserem eigenen, nahen Umfeld, sprich Wohnung, Haus oder Grundstück sein. Dazu gehören:

Energetische Anhaftungen trennen durch energetische Hausreinigung

Eine energetische Hausreinigung erfolgt nicht vor Ort, sondern über die Distanz. Das heißt, Sie informieren mich umfassend über Ihre Räumlichkeiten (Haus/Wohnung) mittels genauer Beschreibung, möglichst ergänzt durch Bilder. Außerdem teilen Sie mir mit, welche der genannten Problemfälle Ihnen am meisten Sorgen bereitet.

Im Anschluss daran verabreden wir einen Termin an dem ich mich energetisch mit Ihrer Örtlichkeit verbinde um eine umfangreiche energetische Hausreinigung vorzunehmen.

Welche Wirkungen zeigt eine energetische Hausreinigung

Viele Menschen nehmen nach einer Hausreinigung eine spürbare positive Entwicklung wahr:

  • Elektro-magnetische Felder haben keinen Einfluss mehr auf den Organismus
  • Erdstrahlen werden weitgehend abgeschwächt
  • Negative Energien von Vorbewohnern werden aufgelöst
  • Erdgebundene Seelen werden ins Licht geführt

Allgemein werden positive Energien verstärkt was gleichermaßen zu einer positiven Stimmung in den Räumen führt.

Fragen zu "Anhaftungen lösen"?

Sie haben noch Fragen zum Thema „Anhaftungen lösen“ oder zur Geist- und Fernheilung im Allgemeinen?

Oder wollen Sie sich bei einem ersten Gespräch über konkrete Termine unterhalten?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu Werner Roál Schmid auf – sei es telefonisch (06591 9845234) oder über das Kontaktformular.